Japanerin versteckt sich ein Jahr lang in Kleiderschrank

Wie ich heute voll Verwunderung in der Zeitung gelesen habe, versteckte sich eine japanische Frau über ein Jahr lang in dem Kleiderschrank eines Mannes. Dass sie vorher kein Zuhause hatte und nur ein Unterschlupf für die Nacht suchte, ist ja echt noch zu verstehen. Aber dass man dann echt noch die Dreistigkeit besitzt die Dusche des Hausbesitzers zu nutzen und das über ein Jahr grenzt echt schon sehr hoch weit oben fast schon am Himmel. Und der Mann? Wechselt der nie seine Sachen? Fängt das nicht an zu stinken?

Das war echt mal eine verwunderliche Nachricht

(via)

Kommentieren