Googles eigener Browser: Chrome


Chrome, so nennt sich der neue open-source Browser von Google. Zwischen 20-22 Uhr wird er voraussichtlich heute unter dieser Adresse zum download freigegeben.

Gestern schon wurde von Google eine offiziele Presseankündigung geschrieben und dazu ein Comic veröffentlicht, der einem die Funktionen von Chrome klar machen soll.

Chrome basiert auf der Webkit Engine, die auch von Safari verwendet wird. Wir können uns also darauf gefasst machen, dass der Browser abgehen wird wie Schmidts Katze. Das Design ist sehr Google typisch gehalten. Hier mal ein paar Screenshots von Blogoscoped:

Die 13 interessantesten Fakten zum neuen Browser gibt es hier.

Ich persönlich werde mit den Browser nur zu Testzwecken herunterladen, aber ihn keines Falls länger nutzen, da ich nicht will dass die Datenkrake Google noch mehr über mich herausfindet! Eigentlich ist das zwar ein bisschen wiedersprüchlich, mit der Werbung von Google, die ich hier auf dem Blog macht, aber trotzdem kennt Google noch lange nicht meine gesamte Surfhistory ( hoffe ich mal… ).

Was ich bis jetzt so erfahren habe, soll Chrome einige gute Neuerungen auf Lager haben. Designtechnisch ändert sich auch einiges, wie man an diesem kleinen Bilde sehen kann.

Bleibt also anzuwarten, wie sich die ganze Sache so entwickelt und ob er den InternetExplorer oder Firefox in bestimmten Bereichen toppen wird.

Was haltet ihr davon?

[ via1 via2 via3 ]

Kommentieren